Drohne YUNEEC H520

YUNEEC H520

Ein Hexacopter für den professionellen Einsatz. Der H520 wurde für Inspektions-, Strafverfolgungs-, Sicherheits-, Bau-, Vermessungs- und Kartierungsanwendungen mit höchsten Ansprüchen an Flugzeit, Sicherheit und Flexibilität entwickelt und trägt Kamerasysteme die sich zudem optimal für professionelle Fotos, Kinofilmaufnahmen und Fernsehübertragungen eignen. Sein robuster Aufbau mit störungsarmem Präzisionskompass, der stabile und äußerst präzise Flug des H520 und das umfangreiche Sicherheitskonzept machen ihn zudem zum ultimativen Copter für anspruchsvolle Profis und Anwender die auch im privaten Bereich stets nur nach dem Besten suchen.

Sicherste Drohnentechnik Das 6-Rotoren-System ermöglicht auch bei Wind und Turbulenzen noch einen präzisen Flug und stellt sicher, dass der H520 selbst dann noch sicher weiterfliegt, wenn einer der Rotoren ausfallen sollte. Der leistungsfähige U-Blox-Prozessor ermittelt die präzise Position des H520 anhand der GPS-, Glonass- und Galileo-Satellitensysteme.
Das äußerst energieeffiziente Motormanagement stellt zusammen mit den Rotoren einen ungewöhnlich leisen Betrieb sicher und holt je nach Zuladung bis zu 28 Minuten aus einem HV Akku. 

Die Fernsteuerung Die mitgelieferte DataPilot™ Software auf der ST16S erlaubt es genauso wie die Desktop-Applikation für Mac und PC, Missionen zu planen, zu speichern und jederzeit zu wiederholen oder zu modifizieren. Sie entscheiden, ob Sie dies vor Ort oder im Büro erledigen wollen. Dank des Karten-Caches können Sie auch dort arbeiten, wo es keinen Internetzugang gibt.

Um Events oder Unfallstellen stationär über einen längeren Zeitraum aus der Luft zu überwachen, gibt es die Möglichkeit den H520 dauerhaft kabelgebunden mit Strom zu versorgen (tethering, separat erhältlich) und um vielen Beteiligten die gleichen Bildinformationen zu geben, kann die ST16S einfach per HDMI an größere Ausgabegeräte angebunden werden. Dadurch können zum Beispiel lokale mobile Einsatzzentralen aufgebaut oder das Livesignal für TV-Produktionen genutzt werden.

Die Kamera Es stehen zurzeit drei hot-swap-fähige und gimbalstabilisierte Kameraoptionen zur Verfügung. Die E90 mit 1“ Bildsensor und 20MP Auflösung eignet sich perfekt für Anwendungen in denen höchste Foto- und Videoqualität verlangt wird. Die E50 Inspektionskamera mit ihrer vergleichsweise langen Brennweite erlaubt eine sichere Distanzwahrung zwischen Drohne und Inspektionsobjekt und wird dank ihrer Close-Up Eignung auch Filmteams überzeugen. Und die bekannte CGO-ET Dualkamera mit Wärmebild- und Restlichtsensor eignet sich optimal für Feuerbekämpfungs-, Such- und Rettungseinsätze.

Durch die unterschiedlichen Kameraoptionen lässt sich der H520 ganz einfach auf verschiedene Anwendungsbereiche anpassen. In allen drei Varianten hat der H520 ein Abfluggewicht von unter 2 kg.

Das gewohnt einklappbare Landegestell ermöglicht ununterbrochene 360° Videoaufnahmen und somit einen uneingeschränkten Rundumblick aus der Vogelperspektive.